Weiterbildender Studiengang Informationsrecht

Masterstudiengang Informationsrecht LL.M.

Das Masterstudium Informationsrecht ist modular aufgebaut: wir haben diese interessante juristische Querschnittsmaterie aus Öffentlichem Recht, Zivilrecht und Strafrecht in insgesamt 8 Module gegliedert (4 Pflichtmodule und 4 Wahlpflichtmodule):

Pflichtmodule

  • Immaterialgüterrecht
  • IT-Vertragsrecht
  • Internetrecht
  • Telekommunikationsrecht

Wahlpflichtmodule

  • Computer-Strafrecht
  • eGovernment und Vergaberecht
  • Datenschutzrecht
  • IT und Steuerrecht

Studierende wählen 2 der 4 Wahlpflichtmodule.

Jedes Modul bildet eine abgeschlossene inhaltliche Einheit zu einem Thema des Informationsrechts. Es ist keine bestimmte Abfolge der Module vorgeschrieben: Sie können das Studium sowohl zum Sommer- wie zum Wintersemester starten.


Studienplan und Studiendauer

Die Regelstudienzeit im berufsbegleitenden Masterstudiengang LL.M. beträgt vier Semester. Üblicherweise werden im Studium in den ersten drei Semestern die vier Pflichtmodule und zwei Wahlpflichtmodule belegt. Die Auswahl von 2 Modulen aus den angebotenen 4 Wahlpflichtmodulen ermöglicht den Studierenden im Sinne der Lernfreiheit, den persönlichen Interessen oder beruflichen Erfordernissen entsprechende Schwerpunkte zu setzen. Für das vierte Semester ist für diejenigen, die den LL.M. anstreben, die Belegung eines Online-Kolloquiums vorgesehen und es wird die Masterarbeit erstellt.

Exemplarische Studienverläufe finden Sie unter der Rubrik Studiendauer.


Kreditpunkte

Insgesamt werden im Rahmen des Masterstudiengangs 90 KP (Kreditpunkte/credit points nach ects) vergeben:

  • 6 Module á 10 KP
  • 30 KP für das Abschlussmodul mit der Masterarbeit


Modulabfolge

Alle Module werden im Verlauf eines Studienjahres einmal zur Belegung angeboten. Jeweils vier Module werden zum Sommersemester angeboten und vier zum Wintersemester.